Mytting Lars: Die Birken wissen`s noch

Mytting Lars: Die Birken wissen’s noch

„FÜR MICH WAR MUTTER EIN DUFT. Mutter war Wärme. Sie war ein Bein, an das ich mich klammerte. Der Atem von etwas Blauem; ein Rock, den sie manchmal trug, so meinte ich mich zu erinnern.“

Diese wenigen, kargen Erinnerungen sind Edvard von seinen Eltern geblieben , die vor Jahren, unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen sind. 1971,  er war drei Jahre alt, reisten sie mit ihm ins nord­französische Authuille, wo sie ein abgesperrtes Schlachtfeld, aus dem Zweiten Weltkrieg trotz Warnungen betraten. Dort wurden Tage später ihre Leichen gefunden, im Fluss ertrunken, nachdem sie Giftgas aus einer alten Granate eingeatmet hatten. Was sie dort wollten und wo er in der Zwischenzeit abgeblieben war, blieb immer ein Rätsel.

Edvard wird zu seinen Großeltern gebracht wo er  auf einem abgelegenen Bauernhof  im norwegischen Gudbrandstal seine Kindheit und Jugend verbringt. Nachdem seine Großmutter früh stirbt, bleibt  er mit dem wortkargen Großvater, Sverre zurück, dem Sympathien für die Deutschen im Zweiten Weltkrieg nachgesagt werden und der  deshalb im Dorf gemieden wird.  Ohne viel Worte und große Gesten  lehrt er seinen Enkel die Liebe zur Natur und die Zufriedenheit des einfachen Lebens.

Aber nicht nur der Tod der Eltern birgt viele Geheimnisse auch das Schicksal Einers, des Bruders des Großvaters, liegt im Dunkeln. Dieser war ein Meistertischler, davon zeugt noch immer die  voll ausgestattete Holzwerkstatt auf dem Hof und ein liebevoll gepflegter Wald von Flammenbirken.

Nun ist Sverre tot und die Fragen der Vergangenheit lassen seinen Enkel nicht los. Er schwankt zwischen dableiben und weggehen, zwischen sich, den Gegebenheiten zu fügen und den starken Drang dahinter zu blicken, zurück zu seinen Wurzeln. 

Lars Mytting, der im deutschsprachigen Raum mit seinem Sachbuch „Der Mann und das Holz“ bekannt wurde, hat mir mit diesem Roman wunderbare Lesestunden bereitet. Ein Abenteuerroman, eine Familienchronik und eine kleine Brise Liebesgeschichte – alles was ein gutes Buch braucht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfeld