Steinkellner und Roher: Papilios Welt

Papilio der sich heute so leicht fühlt, macht den Mann mit dem Dackel, das Mädchen mit den Sommersprossen, die Frau mit der schweren Einkaufstasche und andere richtig neugierig, sodass sie ihm folgen.

„Der Frühling ist da“, ruft Papilio. „Schließt die Augen und ich erzähle euch von meiner Welt , dann könnt ihr sie vielleicht sehen.“

Eine Welt in der alle arbeiten, was sie gut können und gerne tun, in der alle kochen, was ihnen schmeckt und alle Tiere haben, die mit ihnen spazieren gehen.  In Papilios Welt haben alle Zeit, ihre Lieblingsbeschäftigung zu genießen und alle dorthin gehen, wohin ihr Herz sie führt.

Aber wer jetzt glaubt, dass das die Menschen beeindruckt , der irrt. Das sind doch alles nur verrückte Ideen! Nur das Mädchen mit den Sommersprossen breitet die Arme aus und ruft „Lass es uns versuchen“.

Michael Rohers Illustrationen gelingt es  wunderbar, diese bezaubernde Traumwelt einzufangen. Sein eigener Stil, dieses Nebeneinander von verrückten, phantastischen Bilder und Collagenelementen aus dem realen Leben, zieht sich durch viele seiner Bücher und erlaubt dadurch eine Vielzahl von Betrachtungsmöglichkeiten.  Was gibt es da nicht alles zu entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfeld