Nakamura Fuminori: Die Maske

Wer hat Lust im Schatten und in den tiefsten Abgründen der Menschen zu graben?

Verstörend und doch faszinierend. Ein Krimi, ein Psychothriller ein Entwicklungsroman? Auf jeden Fall großartiger japanischer Lesestoff.

Die mächtige japanische Kuki-Familie folgt einer menschenverachtenden Tradition: der jeweils jüngste Sohn wird dazu erzogen, das Böse über die Menschheit zu bringen. Und so erhält Fumihiro eine Ausbildung, deren

Ziel Zerstörung und Unglück ist, so viel ein einzelner Mensch nur vermag. Doch er hat andere Pläne: Fumihiro liebt das Waisenmädchen Kaori und will sie beschützen – und damit wird sein eigener Vater zu seinem schlimmsten Feind.

Mit Hilfe einer Maske, die einen  Adler darstellt, das Symbol für Erfolg und Sieg und die gegen negative und zerstörerische Energien wirkt, kann er sich aus den Fesseln seines Vaters befreien um sein eigenes Leben zu leben.

Diogenes 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfeld